Dritte ATHEA Konferenz

Health Service Research in Patients with Complex Needs
Wien, 24. November 2017

Die alternde Bevölkerung stellt nicht nur in quantitativer, sondern auch in qualitativer Hinsicht eine Herausforderung an die bestehenden Gesundheitssysteme dar. Die Behandlung chronischer Erkrankungen geht häufig mit Multimorbiditäten einher, die die Anforderungen an das Management von Behandlungsabläufen und damit oft auch von unterschiedlichen Angebotsstrukturen erhöhen. Unter dem Stichwort der integrierten Versorgung werden hierzu in zahlreichen Ländern Projekte durchgeführt und Versorgungsstrukturen umgebaut, um eine abgestimmte und umfassende Versorgung auch unter diesen erschwerenden Bedingungen weiterhin gewährleisten zu können.

Zur dritten ATHEA Konferenz im November 2017 sind Einreichungen zu allen aktuellen gesundheitsökonomischen und –politischen Themen willkommen, um einen Überblick über die gesundheitsökonomische Forschung in und über Österreich zu erzielen.

Wir freuen uns, zwei renommierte Keynote Speaker ankündigen zu dürfen:

  • Prof. Dr. Ellen Nolte, MPH PhD, Honorarprofessorin an der London School of Hygiene and Tropical Medicine (LSHTM) sowie European Observatory on Health Systems and Policies
  • Prof. Dr. Chris Bojke, MSc, Professor für Gesundheitsökonomie, Universität Leeds

Ellen Nolte koordiniert am European Observatory die beiden Londoner Niederlassungen an der London School of Economics und an der London School of Hygiene and Tropical Medicine. Zuvor leitete sie das Health and Healthcare Policy Programme bei RAND Europe in Cambridge. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen einerseits im Bereich internationaler Gesundheitssystemvergleiche und andererseits in der Anpassung von Gesundheitssystemen an chronische Erkrankungen. Neben ihrer umfangreichen Publikationstätigkeit berät sie Regierungen und Institutionen, und hat auch bereits wiederholt in Österreich vorgetragen.

Chris Bojke ist Inhaber des Lehrstuhls für Gesundheitsökonomie an der Universität Leeds. Davor war er Senior Research Fellow am Centre for Health Economics in York. Sein besonderes Forschungsinteresse gilt großen Beobachtungsdatensätzen und ihrer Anwendung in Health Technology Assessment und Politikevaluation.

Deadline für die Abstract-Einreichung (max. 500 Worte): 17. September 2017 an conference@athea.at

Bekanntgabe der angenommenen Vorträge: 02. Oktober 2017

Konferenzort: Institut für Höhere Studien (IHS), Josefstädter Straße 39, 1080 Wien

Konferenzsprachen: Englisch, Deutsch

Konferenzbeitrag: 45 Euro

Download: Programm der 3. ATHEA Konferenz

Download: Book of Abstract der 3. ATHEA Konferenz